rhum-phan-1-1gFMY0sJQ-unsplash

Wie 3-S-IT & TRIGO die datengetriebene Bildungsplattform des ÖGBs aufgebaut haben

Kunde: 3-S-IT Dienstleistungen GmbH

Dienstleistungen:

  • Vorhandene Technologie ablösen
  • OpenShift Dienstleistungen & Beratung
  • Durchgängige Entwicklung von Feature-Paketen

The technology behind it:

  • Keycloak — SSO-Authentifizierung
  • Mit Jenkins erstellt und in Docker-Images integriert
  • Auf OpenShift bereitgestellt

Frontend

  • React
  • styled-components
  • webpack

Backend

  • hapi
  • joi

Datenbank

  • OrientDB
  • Elasticsearch
  • MongoDB
  • Redis

Weitere Verbindungen

  • FTP
  • SharePoint

Über das Unternehmen

3-S-IT ist der zentrale IT-Dienstleister des ÖGBs und der österreichischen Gewerkschaften. Das Unternehmen besteht aus rund 50 Mitarbeiter:innen, die Software-Infrastruktur für Mitglieder, Funktionäre:innen, Betriebsrät:innen und Personalvertretungen bereitstellen. Der IT-Spezialist konnte sich als der österreichische Experte für regierungsnahe Organisationen und NGOs etablieren und ist seit vielen Jahren ein langjähriger Kunde von TRIGO. Gemeinsam haben wir für ihre Kunden — ÖGB & Österreichs größte Gewerkschaften — eine maßgeschneiderte Bildungsplattform erfolgreich umgesetzt: SchIP — kurz für Schulungs-Informationsprogramm. Eine Software speziell für Gewerkschaften, mit der Weiterbildungsveranstaltungen und Programme erstellt und verwaltet werden können. So ist das Projekt verlaufen:

i-am-bold

Die Challenge: Eine veraltete Technologie durch eine zeitgemäße Plattform ablösen

Die 3-S-IT ist mit einer Reihe von Herausforderungen und Anforderungen in Zusammenhang mit einem ihrer wichtigsten Projekte, SchIP, auf TRIGO zugekommen:

  • Eine externe Prüfung zeigte Sicherheitsprobleme innerhalb der aktuellen Technologie auf und dem Unternehmen war klar, dass etwas dagegen getan werden musste.
  • Die aktuelle Lösung war langatmig und schwer skalierbar: "Wenn man auf eine bestimmte Funktion geklickt hat, konnte man sich einen Kaffee holen gehen, während man auf ein Ergebnis wartete — das alte System war sehr langsam, nicht benutzerfreundlich und auch nicht für die Skalierbarkeit geeignet" — sagt CTO Günther Lamprecht rückblickend.
  • Da die Software auf einem veralteten Framework aufgebaut war und die Skills nicht im eigenen Haus vorhanden waren, war die 3-S-IT sehr von einem anderen externen Software-Dienstleister abhängig. Das brachte sie (und ihre Kund:innen) nicht gerade in eine ideale Position.
  • Es war offensichtlich, was der Endkunde von der 3-S-IT brauchte: einen komplett neuen Tech-Stack, der auf modernen Plattformen wie OpenShift aufbaut. Allerdings verfügte das Unternehmen zu dem Zeitpunkt nicht über die nötigen Skills, um dies intern umzusetzen, weshalb man sich an uns wandte.

Letztendlich sollte ein möglichst flexibles System geschaffen werden, das es dem ÖGB und den Gewerkschaften ermöglicht, Weiterbildungsveranstaltungen und -programme bestmöglich zu verwalten. Gleichzeitig wollte der Kunde die Daten nutzen, um die Benutzerfreundlichkeit des Produkts zu verbessern und sich für künftige Entwicklungen vorzubereiten.

Anforderungen des Projekts:

Die Technologie, die dem ÖGB und anderen Gewerkschaften folgendes ermöglicht:

  • Erstellen und Verwalten von Bildungsveranstaltungen
  • Kundenbeziehung zu den Gewerkschaftsmitgliedern durch die Plattform pflegen
  • Einblick wann Mitglieder sich anmelden oder austreten
  • Relevante Datensätze für zukünftige Entwicklungen zu sammeln
  • Das Projekt als Best-Practice heranzuziehen und als Grundlage für zukünftige technologische Entwicklungen dient

Unsere Lösung: SchIP aufgebaut auf OpenShift, um langfristige Skalierbarkeit zu sichern

Über Monate hinweg haben wir mit den Gewerkschaften und allen relevanten Stakeholder:innen gesprochen, um die bestmögliche Lösung zu finden. Schließlich haben wir eine ausgearbeitet, die die langfristigen strategischen Ziele der 3-S-IT und ihrer Kund:innen gleichermaßen erfüllt. Wir haben einen auf OpenShift aufbauenden Technologie-Stack entwickelt, der modern und skalierbar ist. Er ermöglicht es der 3-S-IT außerdem, ihre Applikationen schnell auf den Markt zu bringen — und das alles verwaltet an einer zentralen Stelle.

"Wir haben ein Containersystem integriert, hinter dem ein Sicherheitskonzept und ein integriertes SSO-System steht — beides essentiell für die langfristige Strategie. OpenShift ist eine großartige, eigenständige, sichere und flexible Lösung, die für sich selbst spricht." — so Günther Lamprecht, CTO der 3-S-IT.

Der Einsatz dieser Technologie bedeutet auch, dass die 3-S-IT:

  • Sich nicht um die Hardware kümmern muss
  • VMs nicht konfiguriert werden müssen
  • Das Red-Hat-System nutzen kann, welches ein etabliertes System ist, hinter dem eine große Community steht, die es am Laufen hält
  • Das Hosting outsourcen kann
  • Eine eigenständige CI/CD Infrastruktur und somit eine voll funktionsfähige Pipeline hat
  • Q&A Monitoring automatisiert werden kann
  • SSL-Zertifikate einfach integriert werden können

Wie wir zusammenarbeiten

Die Zusammenarbeit mit der 3-S-IT ist sehr eng und der Austausch erfolgt regelmäßig. Das Projekt war während der Entwicklung und Implementierung von SchIP extrem intensiv, jetzt arbeiten wir laufend in Feature-Entwicklungs-Sprints.

  • Die tägliche Kommunikation zur Projektsteuerung erfolgt über Slack, E-Mail oder Clubhouse
  • Wir haben fixe Tage in der Woche festgelegt, die der Verbesserung und Entwicklung der neuen Funktionen von SchIP gewidmet sind
  • Häufige und regelmäßiges Deployment von Funktionen
  • Die 3-S-IT stellt die Qualitätsprüfung sicher
random-image-5

Das Ergebnis

Mit SchIP ist es uns gelungen, eine individuelle Software zu liefern, die den Anforderungen der 3-S-IT, des ÖGBs, der Gewerkschaften und deren Mitglieder entspricht. Eine weitgreifende, sichere und in Zukunft erweiterbare Lösung, die umfangreiche Datenmengen für Business Intelligence verwaltet.

  • Die 3-S-IT konnte dem Kunden eine moderne Softwarelösung bieten
  • SchIP wurde erfolgreich im ÖGB und in den größten Gewerkschaften Österreichs umgesetzt
  • SchIP verwaltet X gewerkschaftliche Bildungsprogramme und X Mitglieder
  • Die 3-S-IT konnte wertvolles Know-how und Skills für den Aufbau eines eigenen Entwicklerteams gewinnen
level-up

Wie 3-S-IT profitiert

Günther Lamprecht, CTO von 3-S-IT, beschreibt, warum die langjährige Zusammenarbeit zwischen TRIGO und 3-S-IT so positiv verlaufen ist:

"TRIGO ist am Puls der Zeit — sie betreuen verschiedene Projekte und Kund:innen, was bedeutet, dass sie laufend mit neuen technologischen Herausforderungen konfrontiert werden und über das nötige Fachwissen verfügen, um diese zu meistern.

Dieses Unternehmen weiß, welche Technologie-Stacks für API-Varianten notwendig sind, welche Technologien für Datenmanagementsysteme gebraucht werden und welche Programmbibliotheken und Design-Systeme man sinnvoll einsetzt. TRIGO ist für uns nicht nur ein Dienstleister, sondern hat auch eine wesentliche beratende Funktion, die uns unheimlich wertvolles technologisches Know-how bieten kann. So steht Wissen zur Verfügung mit dem wir unser Skillset und unser Team weiterentwickeln können. Die Zusammenarbeit mit TRIGO war über die Jahre eine unglaublich wertvolle Kooperation, die bis heute anhält und die 3-S-IT auf keinen Fall missen möchte."

Teile die Erfolgsgeschichte auf

Weitere Erfolgsgeschichten

aserusainhuu-dnkIRQEU1Hk-unsplash

Wettbewerbsfähigkeit gewinnen durch Digitalisierung

Erfahre in unserer ausführlichen Erfolgsstory, wie ein lokaler Autovermieter, Dr.Hartl, durch Digitalisierung an Wettbewerbsfähigkeit gewonnen hat.

be the buzz you wish to see in the world

Der Startschuss eines neuen Geschäftsmodells

Lies in unserer detaillierten Case Study, wie ein EPU mit individueller Software ein komplett neues Geschäftsmodell erschaffen kann.

Bereit für Deinen digitalen Durchbruch?

Jetzt Erstgespräch buchen.